UA-47497033-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

10g Hefe
75g Sauerteigansatz (Rezept steht weiter unten)
25g Honig oder Rübenkraut
500g lauwarmes Wasser                                            5 Sek./ Stufe 3 mischen


25g Balsamicoessig
50g Körner nach Wahl
500g Dinkelmehl
250g Roggenmehl
20g Salz                                                                        alles gut 2 Min./Knetstufe, dann ca. 2-3 St. am besten in der großen Edelstahlschüssel mit Deckel                                                                                            von Pampered Chef gehen lassen.
                                                                                      Dann gut falten, in den Ofenmeister geben, abmehlen und mit dem Messer einschneiden.
                                                                                      1 St. bei 240° Ober-Unterhitze auf dem untersten Gitter backen.

Sauerteigansatz selber machen 

Tag 1
In der Glas Nixe

50 g  Mehl mit 50 ml  Wasser gut verrühren, bis ein klebriger Teig entstanden ist. Am besten mit einem Holzlöffel oder Plastiklöffel arbeiten.

Den Teig 24 Stunden in der Küche bei mindestens 20 °C stehen lassen.

Tag 2 + 3
Den Sauerteig mit

50 g Mehl und

50 ml Wasser füttern und sehr gut umrühren. Zugedeckt, aber nicht luftdicht verschlossen erneut 24 Stunden bei mindestens 20 °C stehen lassen.

Tag 4
Eventuell riecht der Teig jetzt schon leicht sauer. Das ist gut!
Den Sauerteig mit 100 g Mehl und 100 g Wasser verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind und abgedeckt ein weiteres mal stehen lassen.

Tag 5
Es ist so weit! Heute wird der Sauerteig zu einem Brot verbacken.

Doch vorher: 100 g werden abgenommen und in ein Schraubglas gefüllt, das im Kühlschrank aufbewahrt wird und als Starter für einen neuen Sauerteig dient.

Das Glas bitte nicht fest verschließen, da der Sauerteig Gase bildet. Oder halt am besten die kleine Nixe verwenden.
Für den nächsten Sauerteig mit dem Starter aus dem Kühlschrank einfach wieder

bei Tag 2 anfangen.

 

Dinkel-Roggen-Sauerteigbrot ohne Hefe

200 g Sauerteigansatz
450 g lauwarmes Wasser
ca. 2 EL Honig
750 g Dinkel und Roggen gemischt
15 g Salz
150 g Körner nach Wahl

alles gut per Knetstufe kneten. 2 Min./Knetstufe
dann in der großen Edelstahlschüssel gehen lassen. Da keine Hefe im Spiel ist könnt Ihr das Ganze auch gerne über Nacht gehen lassen. So wie Ihr gerade Zeit habt.
Vor dem Backen gut mit Zugabe von Mehl aus dem Streufix walken, kneten.
Evtl. so viel Mehl noch zugeben bis der Teig gut zum Kneten ist. Kommt immer darauf an welches Mehl Ihr gerade verwendet habt.
Im bemehlten Ofenmeister mit Deckel ca. gut eine Stunde bei 240° backen. Je nach Bräunungswunsch und Backofen.